Dekorationsbild: Gebäude einer Volkshochschule

Einzelveranstaltungen

Seite 1 von 3

freie Plätze 221-101 - Radl-Tour ökologisch kulinarisch: Tropenhaus - ...

(Volkshochschule Bruckmühl e.V., ab Sa., 25.6., 10.00 Uhr, vhs-Geschäftsstelle, Rathausplatz 1)

Sie lernen bei dieser Radl-Tour markante Stationen in Bruckmühl kennen, die ein paar Überraschungen parat haben. Ob Lose Mühle fürs verpackungsarme Einkaufen, ob saisonale Gemüsekiste vom örtlichen Erzeuger oder die Kombination von Biogasanlage und regional-produzierten Südfrüchten im Tropenhaus... Sie erfahren Besonderheiten der Unternehmen und können die ein oder andere kulinarische Köstlichkeit probieren.
Kondition erforderlich für ca.18 km. Nur bei trockener Witterung

freie Plätze 221-102 - Bankerl, Schmankerl, Sehenswürdigkeiten

(Volkshochschule Bruckmühl e.V., ab Fr., 27.5., 13.00 Uhr, Abfahrt: vhs Büro, Rathausplatz 1)

Sie möchten Ihre Heimat mit dem (E-) Fahrrad erkunden? Auf dieser Radtour sehen und erfahren Sie viele kleine, feine Anlaufpunkte für Radler in und um unsere Gemeinde. Franz Heinritzi, Albert Heinritzi und Josef Steinsailer zeigen Ihnen versteckte Platzerl, altbekannte Schmankerl und Bankerl sowie diverse Ausblickpunkte, die zum kurzen Verweilen, Sinnieren oder Staunen einladen.
Über Spenden für die Bürgermeister-Heinritzi-Jugendstiftung freut sich der Altbürgermeister.
Gute Kondition erforderlich für 45km und 300hm. Nur bei trockener Witterung.

freie Plätze 221-123Z1 - Arbeitskreis "Zero waste": Ressourcen schonen, Müll vermeiden,...

(Volkshochschule Bruckmühl e.V., ab Fr., 20.5., 18.00 Uhr, vhs-Schulungszentrum Heufeld, Seminarraum 1)

Ablehnen, reduzieren auf das, was man wirklich braucht, wiederverwenden, reparieren, recyceln und kompostieren. Das sind die grundlegenden Techniken, um „zero waste“ und plastikfrei zu leben.
Es ist egal, wo man anfängt, Hauptsache man fängt an - und das machen wir gemeinsam.
Wir stellen Fragen und tauschen gute und schlechte Erfahrungen aus, sammeln Tipps, Adressen und Beispiele gelungener Ideen, unterstützen uns und experimentieren. Jedes Treffen gibt es ein Schwerpunktthema z.B. Reusables, „Kompostierbares Plastik – ist das die Lösung?“ etc.
Voraussetzung: Sie sind neugierig und kommen „schnuppern“ mit oder ohne eigenen Erfahrungen, haben Interesse an der praktischen Umsetzung unzähliger Möglichkeiten, seinen kleinen Beitrag zu leisten. Themenrunde 2022 werden am ersten Kursabend gemeinsam besprochen und gesetzt. Aktuelle Details fortlaufend unter www.vhs-bruckmuehl.de

freie Plätze 221-129 - Workshop: So wird ein Schuh draus - umweltfreundlich, innovativ und selbstgemacht!

(Volkshochschule Bruckmühl e.V., ab Sa., 25.6., 10.00 Uhr, Stuntwerk Rosenheim im Aicherpark)

Die beiden Rosenheimer Jungunternehmer der Firma Doghammer haben es sich zur Aufgabe gemacht, einen Schuh herzustellen, der einen möglichst kleinen ökologischen Fußabdruck hinterlässt. Ob Wanderschuhe oder FlipFlops, sie verfolgen die Idee, einen funktionellen Schuh zu kreieren, der durch reine Natur- und Recyclingmaterialien wie Kork, Wolle und recycelte PET-Flaschen möglichst geringe negative Auswirkungen auf Mensch und Umwelt hat. Um ihre Produkte noch nachhaltiger zu gestalten, arbeiten sie stets an neuen Ideen: z.B. sammeln sie alte Weinkorken, die zu neuem Ober- und Sohlenmaterial verarbeitet werden. Oder fertigen in Zusammenarbeit mit einer Werkstatt für Menschen mit Handicap individuelle Zehentrenner.Deshalb können Sie in diesem Workshop Flipflops nach eigenen Vorstellungen fertigen.
Materialkosten: Zehentrenner mit flachem Fußbett oder Zehentrenner mit anatomischem Fußbett aus Kork (je €50)
Riemen muss vorher ausgewählt werden, Details zur Durchführung vor Kursbeginn vom vhs-Team.

freie Plätze 221-148 - Die Küche Afrikas - mit dem Gewürz AKPI

(Volkshochschule Bruckmühl e.V., ab Fr., 20.5., 18.00 Uhr, Justus-von-Liebig-Schule, Gebäude 1, Lehrküche)

Andere Kontinente, andere Kochkulturen: Unbekannte Zutaten oder verblüffende Zusammenstellungen in Rezepten lassen uns neugierig werden. Wir widmen uns Afrikanischen Zutaten und Gewürzen wie Kochbanane oder AKPI. Sie werden überrascht sein, wann und wie sie unsere üblichen Getreidegerichte verändern oder gar ersetzen können.
Bitte mitbringen: Geschirrtuch, scharfes Messer, Lunchbox/Gläser

freie Plätze 221-152 - Ich habe da seit langem ein Teleskop im Keller

(Volkshochschule Bruckmühl e.V., ab Sa., 25.6., 17.30 Uhr, vhs-Schulungszentrum Heufeld, Seminarraum 1)

... viel zu schade, es dort stehen zu lassen. Oft hört man: "Ich finde damit nichts am Himmel" oder "Das Teleskop wackelt so." In diesem zweiteiligen Kurs möchten wir erst auf die Geräte und ein wenig auf die Technik eingehen. Dazu dürfen gerne eigene Teleskope oder Ferngläser mitgebracht werden. Im zweiten Teil treffen wir uns an einem geeigneten Platz und beobachten gemeinsam mit all den Geräten den Nachthimmel. Der Kurs richtet sich auch an Sternbegeisterte, die vielleicht noch kein optisches Gerät haben, aber erste Erfahrung sammeln wollen. Für Erwachsene und Kinder ab 10 Jahren.
Bitte mitbringen: Warme Kleidung, eigenes Fernglas/Teleskop.

freie Plätze 221-156 - Transit Art Festival - Streetart-Führung in Rosenheim

(Volkshochschule Bruckmühl e.V., ab Sa., 30.7., 14.00 Uhr, Treffpunkt: Städtische Galerie Rosenheim, Max-Bram-Platz 2)

Die Städtische Galerie Rosenheim organisierte sowohl im Rahmen der Erlebniswochen "Sommer in Rosenheim" 2020 als auch im Juli’21 ein Streetartfestival, unter dem Namen TRANSIT ART 2021.
Sie brachte damit Künstlerinnen und Künstler mit internationalem Renommee nach Rosenheim, um das Gesicht der Stadt nachhaltig zu verändern. Graue Betonwände verwandelten sich innerhalb weniger Tage in raumgreifende Wandbilder und sorgen für ein visuelles Spektakel mitten in der Stadt. Brachliegende Räume wurden dabei nicht nur optisch aufgewertet, sondern auch kulturell angereichert. Die Leiterin der Städtischen Galerie Rosenheim stellt u.a. die Arbeiten von Mr. Woodland (Erding) und HERA (Berlin) vor und geht auf die Spezifität dieser einzigartigen Großformate ein.
Anmeldeschluss: 22.07.22
Führung findet bei jedem Wetter statt.

freie Plätze 221-157 - Liebesgeschichten und andere Verwicklungen

(Volkshochschule Bruckmühl e.V., ab Sa., 21.5., 10.00 Uhr, Treffpunkt: Marienplatz an der Mariensäule)

Vielleicht nicht ganz so romantisch wie Paris oder Venedig, so hat doch auch München einige Episoden zum Dauerbrenner „Liebe“ zu bieten. Wir klären, was es mit einem Postillion d’amour auf sich hat, besuchen die Julia Statue am Alten Rathaus, um uns noch etwas Liebesglück abzuholen und hören z.B. von Kurfürstin Marie Leopoldine. Mit 18 Jahren wurde sie an den damals 70jährigen bayrischen Kurfürsten Karl Theodor „verschachert“. Ihrem Mann soll sie die Schlafzimmertüre vor der Nase zugeknallt und diese dann von innen versperrt haben. Und als ihre Familie sie in München besuchte, hat die rachsüchtige Kurfürstin ihnen angeblich Fledermäuse auftischen lassen. Aber das ist wieder eine andere Geschichte.

freie Plätze 221-160 - Altmünchner Gastlichkeit

(Volkshochschule Bruckmühl e.V., ab Sa., 28.5., 11.00 Uhr, Treffpunkt Stachus/Karlsplatz unterm Karlstor)

„Berge von unten, Kirchen von außen und Wirtshäuser von innen“ - so lautete seinerzeit der Titel einer Ausstellung über Münchner Wirtshäuser. Den letzten Teil wollen wir uns zu Eigen machen und nun bei diesem Rundgang durch die Münchener Altstadt einige der noch original erhaltenen Gasträume der Jahrhundertwende kennen lernen. Wir besichtigen traditionsreiche Weinwirtschaften, Restaurants und Cafés in historischen Bauten.

Kurs abgeschlossen 221-161 - Im Sektionssaal: Aus dem Leben eines Präparators Führung in der Pathologie des Klinikum Schwabing

(Volkshochschule Bruckmühl e.V., ab Mi., 11.5., 18.30 Uhr, Klinikum Schwabing, Pathologie)

Oberpräparator Alfred Riepertinger gewährt einen Blick hinter die Kulissen des Instituts für Pathologie am Klinikum Schwabing und die Siegfried-Oberndorfer Lehrsammlung. Sie sehen etwa 1200 Präparate, die mit den unterschiedlichsten Präparations- und Konservierungstechniken hergestellt wurden. Sie besichtigen zudem den berühmten Sektionssaal, in dem viele Szenen der Fernsehkrimis u. a. " Münchner Tatort", „Die Chefin“ oder die „Eberhofer Krimis“ gedreht wurden.
Bei der Führung erzählt der Autor der Bücher "Mein Leben mit den Toten" und "Mumien" alles über die Obduktionstechniken und viel Wissenswertes über den Tod. Darüber hinaus können die Bücher auf Wunsch beim Autor erworben und signiert werden. Er erzählt auch, warum sein Leben von Anfang an von einem ganz besonderen Umgang mit dem Thema Tod geprägt war und wie es dazu kam, dass er den Leichnam von Franz Josef Strauß unter Polizeischutz einbalsamierte.
Kinder ab 14 Jahre nur in Begleitung ihrer Eltern. Die Präparate-Sammlung ist nicht barrierefrei zugänglich.
Treffpunkt: Klinikum Schwabing, Institut für Pathologie (Haus 32), Kölner Platz 1, München

Seite 1 von 3

Detailsuche


Aktuelles

Aktuelle Corona Beschränkungen

Ab 03.04.2022 nur noch "Basismaßnahmen" an der vhs Bruckmühl

Weiterlesen

Hygiene Konzept vhs Veranstaltungen

Bitte beachten Sie für alle vhs Veranstaltungen das Hygiene Konzept.

Weiterlesen

Online Kurse, Webinare und Livestreams vhs Mangfalltal

Hier finden Sie die Informationen zu den aktuellen Online Kursen, Webinaren und Livestreams

Weiterlesen


Unsere Programmbereiche

Kursbeginn & Veranstaltungen

Veranstaltungskalender

Mai 2022
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
      1
2 3 45 678
910 11 12 1314 15
1617181920 21 22
23 24252627 28 29
3031     

Kontakt

vhs Bruckmühl e.V.

Rathausplatz 1
83052 Bruckmühl

Tel.: 08062/70 57 0
Fax: 08062/70 57 20
E-Mail: info(at)vhs-bruckmuehl.de

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag:
9:00 - 12:00 Uhr

Donnerstagnachmittag:
16:00 - 19:00 Uhr, aktuell ist die vhs Bruckmühl am Donnerstagnachmittag wegen des Lockdowns geschlossen

Mittwoch geschlossen

In den Schulferien ist das Büro nicht regelmäßig besetzt.

Unserer Lageplan

VHS